Newsletter
Newsletter abonnieren
Name:
E-Mail Adresse:

Diorama Blog


Anschauungsmaterial für jeden Geschmack: die attraktiven Eisenbahnanlagen auf der Faszination Modellbau 2008 in Friedrichshafen


Datum: 2.11.2008 0:01 Uhr

Sinsheim/Friedrichshafen. Auf der 7. Faszination Modellbau Friedrichshafen vom 31. Oktober bis 2. November 2008 ist der Bereich Eisenbahnmodellbau wieder gut vertreten. Zahlreiche attraktive Schauanlagen in allen Spurweiten lassen die Faszination des Eisenbahnmodellbaus lebendig werden und bieten jede Menge Anschauungsmaterial für große und kleine Eisenbahnfans.


die attraktiven Eisenbahnanlagen auf der Faszination Modellbau 2008 in Friedrichshafen

Spur 2-G
Der bekannte Modellbauer und Inhaber zahlreicher Miniatur-Weltrekorde Frank Stellmaszyk aus Köln präsentiert seine neu gestaltete Modulanlage „Schiefer, Schotter und Rekorde". Dargestellt wird eine Schieferbergbau-Szenerie mit Steinbruch, die durch die Verwendung zahlreicher Naturmaterialien und durch individuelle Handarbeit in Miniatur-Format beeindruckt. So wurde beispielsweise der Lokschuppen mit über 1.500 echten Modell-Ziegelsteinen gedeckt und im Bergwerk wird echter Eifeler Schiefer bearbeitet. Zahlreiche technische Details sind sogar TÜV-geprüft wie z.B. die Basaltschüttung im Schotterhaus oder die Bremsanlage der IVK Dampflok. Neben dieser einmaligen Miniatur-Anlage werden die 20 Miniatur-Weltrekorde von Frank Stellmaszyk samt Urkunden in einer Vitrine ausgestellt.

Spur LGB


Die LGB-Modellbahn-Anlage „Holzeisenbahn" der Arbeitsgemeinschaft Modelleisenbahn Neupetershain e.V. wird vor allem Kinderaugen zum Leuchten bringen. Die 17,5 x 3,5 m große Anlage besticht durch seinen für eine Waldbahn typischen Zugbetrieb und die ländliche Gestaltung mit viel Holz. Ein kleines Betriebswerk, ein Sägewerk, eine Holzverladung mit selbst entworfenem und gebautem DERRECK-Kran bestimmen das Bild. Für regen Verkehr auf den Gleisen sorgen fünf Züge, darunter ein Bauzug, zwei Rungenwagen und ein Kranwagen.

Spur 1
Auf der Anlage der Modellbahn Arge Spur 1 Hannover wurden ca. 150 m Gleis, 1 Drehscheibe, 1 Kreuzungsweiche und 25 Weichen verbaut. Sie hat einen Durchgangsbahnhof an einer zweigleisigen Strecke in Norddeutschland zum Thema. Auf der schön gestalteten Anlage ist neben dem Kreisverkehr auch ein Pendelverkehr vom Bahnhof zum Betriebswerk möglich.

Spur H0
Die Modulanlage des MEC Dreiländereck Lörrach besteht aus 43 Modulen aus der Epoche 4. Zum einen wird der Bahnhof Langenthal dargestellt, der auf einem Gleisplan aus dem Bergischen Land beruht und zusätzliche Details wie eine Gartenwirtschaft, einen Schrottplatz und eine kleine Wohnanlage zeigt. Der neue Bahnhof Neustetten ist als Durchgangs- und Abstellbahnhof gestaltet und hat kein Vorbild.

Spur H0
Auf rund 50m Anlagenlänge zeigt Team 750 aus Dortmund „württembergischen" Kleinbahn-Alltag der Epoche III. Zwei Steigungsstrecken fordern den Lokomotiven alles ab. An der Strecke liegen neben den Bahnhöfen eine Rübenverladung, ein Sandwerk und ein Sägewerk. Schmalspurfreunde kommen hier voll auf ihre Kosten: Rollbock- und Rollwagenverkehr über die gesamte Strecke, Verschub mit Traktor oder Spillanlage und Schlepptriebwagen sorgen für umfangreiche Betriebs- und Bauanregungen für zu Hause.

Spur H0

Der Modelleisenbahnclub St. Valentin aus Österreich zaubert eine winterliche Atmosphäre in die Messehalle. Die Anlage zeigt eine Winterlandschaft mit Weihnachtsmarkt und stimmungsvoller Beleuchtung bei Autos, Buden, Bahnhöfen und Straßen. Auf der Anlage verkehren fünf Züge nach ÖBB-Vorbild im Blockbetrieb.

Spur H0
Peter Beuth - Modellbahn aus Bergheim zeigt eine eingleisige Nebenbahn mit Rangierbetrieb, großem Betriebswerk und den Bahnhöfen „Altdorf" und „Rosenbach". Die 16-teilige Modulanlage wird durch den abwechslungsreichen Zugbetrieb der Epoche 3 mit Dampflok- und Diesellokbetrieb belebt. Eigenbauten und liebevolle Gestaltung mit großer Detailtreue zeichnen die Anlage aus.

Spur TT
Die TT-Modellbau-Freunde e.V. aus Weimar präsentieren auf der Faszination Modellbau Friedrichshafen eine Modulanlage, die das Leben in der DDR der 80er Jahre mit Haupt- und Nebenbahn, Car-System und Straßenbahnen nachbildet. Die 22 Züge der Hauptbahn sind stilecht. Durch die 15 Meter lange freie Strecke kommen lange Züge wie der 22-teilige Kesselwagen-Zug besonders gut zur Geltung. Auf der eingleisigen Nebenstrecke, auf der nur DDR-Züge verkehren, begegnen sich bis zu 10 Züge.

Spur N
Auf der Anlage der Eisenbahnfreunde Kahlgrund e.V. wird eine norwegische Fjordlandschaft dargestellt. Der Bahnhof „Stjordal" und eine Containerverladeanlage liegen eingezwängt zwischen den hoch aufragenden Felswänden und der Wasserfläche des Fjordes. Gleich neben dem Bahnhof hat ein Hochsee-Fischtrawler festgemacht. Auf der Anlage verkehren - typisch für die norwegische „Nordlandsbahn" - ein „Expresstog" (Schnellzug), ein Containerzug und ein gemischter Güterzug, allesamt gezogen von schweren sechsachsigen Dieselloks (darunter eine der legendären „Nohabs").


Spur N
Die Spur N-Anlage der N-Spoor Nymegen, Niederlande, ist ein originalgetreuer Nachbau der Eisenbahnstrecke Weesp-Diemen in der Nähe von Amsterdam. Auf 4 bis 6 nebeneinanderliegenden Gleisen verkehren bis zu 12 Züge (!!!) gleichzeitig.

Spur Z
Peter Landgraf reist mit seiner Spur Z-Anlage aus München an. Auf einer Größe von knapp 3,5 qm wurde eine Streckenlänge von 82 Metern untergebracht. Besonders der sehr umfangreiche Fuhrpark (90 Meter) lässt bei den Modellbahnern keine Wünsche offen, ebenso wie die detailgetreue Gestaltung mit Friedhof, Leiche im See mit Polizei, Graffiti auf der Wand und vieles mehr.

Auch neben den Gleisen der Schauanlagen gibt es allerlei Interessantes zum Thema Modellbau zu sehen.

Die Stiftung Bahn-Sozialwerk aus Stuttgart bietet auf der Faszination Modellbau Friedrichshafen einen Modellbauworkshop für Besucher an. Erfahrene Modellbauer geben anschauliche Erläuterungen, fachkundige Tipps und praktische Hilfen zum preiswerten Modellbau in den Bereichen Baumschule, Häuserbau, Alterung, Stelltischbau, Brückenbau und Modulbau.

Andreas Ciupek Kirmesmodellbau aus Rüsselsheim zeigt auf einer Fläche von 2,5 qm den Cannstatter Wasen, das zweitgrößte Volksfest in Deutschland, im Modell. Zahlreiche Wasen-typische Merkmale wie Krämermarkt, Festzelte, Fruchtsäule ect. wurden im Eigenbau in die Anlage integriert. Originalgetreue Gestaltung und Funktion, aufwändige Lauflichtsteuerungen sowie eine original Geräuschkulisse schaffen eine realistische Volksfest-Atmosphäre.

Auch beim Modell-Weihnachtsmarkt von Manuel Buschbacher aus Colmar/Elsass geht es festlich zu. Im Maßstab 1:22,5 wird der Weihnachtsmarkt in Colmar nachgebildet. 18 stimmungsvoll beleuchtete Verkaufsstände, ein Riesenrad und ein Karussell sorgen bereits im November für weihnachtliche Stimmung bei den Besuchern.

Mit einer Schaubude im alten Stil präsentiert sich Siggi´s Dioramenschau aus Marburg. Highlights der Dioramenschau sind die „Oberweissbacher Bergbahn", eine Standseilbahn mit zwei Gleisanschlüssen, und das Diorama „Las Vegas„, das in seiner Gestaltung mit Strip, Restaurant und Hotels der berühmten Spielerstadt nachempfunden ist. Dieses Diorama befindet sich noch im Bau. Hier können die Besucher hautnah und mit fachkundigen Erläuterungen miterleben, wie ein Diorama entsteht.

Die Faszination Modellbau Friedrichshafen findet vom 31. Oktober bis zum 2. November 2008 in der Messe Friedrichshafen statt und ist am Freitag und Samstag von 9 bis 18 Uhr geöffnet, am Sonntag von 9 bis 17 Uhr.

Weitere Informationen im Internet unter www.modellbau-friedrichshafen.de

 

Pressekontakt: Marika Gutschik-Schilling & Andrea Schmerbeck , Telefon: +49 726 68 9 -118 bzw. - 120. Fax: +49 7261 68 92 04.  Mobil 0170 7341845 . E-Mail: gutschik@messe-sinsheim.de; schmerbeck@messe-sinsheim.de.
verfügbar in: Aktuelles Modellbau DruckversionPermalink